FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Keine halben Sachen - Plakat zum Film

KEINE HALBEN SACHEN

("The Whole Nine Yards")
(USA, 1999)

Regie: Jonathan Lynn
Film-Länge: 101 Min.
 
"Keine halben Sachen" auf DVD bestellen
DVD:  8.99 EUR
  


 Kino-Start:
 20.04.2000

 DVD/Blu-ray-Start:
 10.05.2001

 Pay-TV-Start:
 16.12.2001

 Free-TV-Start:
 31.05.2004

"Keine halben Sachen" - Handlung und Infos zum Film:


Nur nach außen lebt der junge Zahnarzt Nicholas "Oz" Oseransky (Matthew Perry) in einer New Yorker Vorstadt ein perfektes Leben. In Wahrheit geht er durch die Hölle - dank seiner unerträglich gierigen Ehefrau Sophie (Rosanna Arquette), ihrer nicht minder schrecklichen Mutter und ihres im Freitod aus dem Leben geschiedenen Vaters, der all seine Schulden Oz vermacht hat. Oz' Verzweiflung kommt nicht von ungefähr, denn er hat längst erkannt, dass er sich in einem Teufelskreis befindet. Nur zu gerne würde er den Ratschlägen seiner treuen Sprechstundenhilfe Jill (Amanda Peet) folgen und die nervige Sophie auf der Stelle verlassen - doch dazu fehlt ihm das nötige Kleingeld: Eine Scheidung kann sich Oz zum gegenwärtigen Zeitpunkt einfach nicht leisten. Jills beiläufig hingeworfene Idee, er könne doch einen Auftragskiller auf die lästige Gattin ansetzen, will er nicht einmal im Spaß diskutieren.

Eines Abends bekommen die Oseranskys neue Nachbarn: Sein neuer Nachbar ist Jimmy "Die Tulpe" Tudeski (Bruce Willis) ein hochkarätiger Killer des Gangsters Janni Gogolack (Kevin Pollak), der in Chicago ein mächtiges Unterweltimperium leitet. Jimmy war sein bester Mann: 17 Auftragsmorde stehen bei ihm zu Buche, bis er in den Knast wanderte, aus dem er nach fünf Jahren erst wieder entlassen wurde, als er sich bereit erklärte, gegen Janni auszusagen. Oz ist klar, dass Jimmy nach Montreal gekommen ist, um den Gefolgsleuten Jannis zu entgehen, Der erschütterte Oz weiht seine Frau ein, wer da das Haus neben dem ihren bezogen hat. Sophie hat sofort einen Plan, wie sich daraus Kapital schlagen lässt. Oz soll nach Chicago fliegen und Jimmy gegen ein fürstliches Entgelt an Gogolack verpfeifen. Natürlich weigert sich Oz strikt, doch als Sophie ihm in Aussicht stellt, ihn zu verlassen, wenn alle Schulden bezahlt sind, ihm andernfalls aber das Leben noch mehr zur Hölle zu machen als bisher, willigt der gequälte Ehemann ein. Er ahnt nicht, welch Natter er da an seiner Brust genährt hat. Kaum sitzt Oz im Flugzeug, wird sie bei Jimmy vorstellig, um ihm von Oz' Verrat zu berichten und Jimmy so gegen den Gatten aufzubringen, dass sie sich das Geld für einen Hitman sparen kann. Längst hat sie sich dafür entschieden, dass Oz weg muss - damit sie auf diese Weise sein Versicherungsgeld einstreichen kann...

"Keine halben Sache" ist eine tiefschwarze Komödie, die vor allem davon lebt, dass keiner der Darsteller wirklich unsympathisch ist - und somit jede Figur auf ihre Art einen bestimmten Witz entfaltet. Ein schwungvolles Drehbuch sorgt dabei vor allem in der ersten Hälfte für genügend Lacher und Bruce Willis kann wieder einmal demonstrieren, dass er mehr kann, als nur den "Haudrauf" spielen. Das Highlight dieses Films ist aber die Mimik von Matthew Perry, der mal naiv mal "bauernschlau" in jeder Situation "gewappnet" ist.


Die Redaktions-Wertung:65 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 11.05.2002


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.708 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum