FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

LiebesLuder - Plakat zum Film

LIEBESLUDER

(D, 2000)

Regie: Detlev Buck
Film-Länge: 91 Min.
 
"LiebesLuder" auf DVD bestellen
DVD:  39.99 EUR
  


 Kino-Start:
 02.11.2000

 DVD/Blu-ray-Start:
 13.09.2001

 Pay-TV-Start:
 26.06.2002

 Free-TV-Start:
 24.04.2003

"LiebesLuder" - Handlung und Infos zum Film:


Wieder ist es ein Kleinstadtmorgen im verschlafenen Meschede im Hochsauerland und wieder steigt die Studentin Ina (Mavie Hörbiger) aus dem Bus. Sie hat die Spielregeln hier recht schnell gelernt: An Geld und Freunde kommt man am leichtesten, wenn man den hohen Herren des Dorfes gehörig den Kopf verdreht. Und da kann es auch nichts schaden, wenn man vorgibt, von Ihnen gerade schwanger geworden zu sein - das lockert die "Spendierhosen" erheblich. Etwas unpassend ist dabei, dass sie diese "freudige Botschaft" ausgerechnet auf der Hochzeit von Christine (Anke Engelke) und Peter (Pierre Besson) verkündet - denn Peter ist einer der Betroffenen.

Außer ihm haben offensichtlich auch der Schlachter Wusch (Detlev Buck), Karuso (Matthias Matschke), Chef des örtlichen Flugplatzes, und Sägewerkeigner Wagner (Bruno Cathomas) ihre Triebe nicht ganz im Griff gehabt - was sie jetzt teuer zu stehen kommen soll: Da die Vaterschaft sich so nicht eindeutig klären lässt und offensichtlich keiner das Bedürfnis hat, durch den Gang zum Anwalt noch mehr Aufsehen zu erregen, schlägt Ina vor, dass jeder von ihnen eine einmalige Zahlung von 50.000 Mark leistet. Eine stolze Summe - aber haben sie eine andere Wahl. Denn auch zwei der anderen "Verdächtigen" sind in festen Händen und Wuschs Getreue Suse (Barbara Philipp) hätte für derlei Eskapaden ihres Gatten sicherlich kein Verständnis. Da gibt es aber noch "Speedy" (Simon Schwarz), der dem Quartett eventuell aus der Patsche helfen könnte. Denn die haben inzwischen schon einen Entschluss getroffen: Ina müssen sie eine Lektion erteilen ...

Trockenen norddeutschen Humor serviert Regisseur Detlev Buck hier einmal mehr. Anke Engelke darf das naive Dummchen geben - was sie zwar souverän aber doch reichlich klischeebeladen tut. Überzeugend ist Mavie Hörbiger als "femme fatale" - und was sich zwischen den anderen Akteuren abspielt - da hat das Drehbuch von Buck und Co-Autorin Ruth Thoma die Fäden fest in der Hand. Auch mit einer guten Prise schwarzen Humor wird hier nicht gespart ...


Die Redaktions-Wertung:65 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.009 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum