FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Little Nicky - Plakat zum Film

LITTLE NICKY

("Little Nicky")
(USA, 2000)

Regie: Steven Brill
Film-Länge: 91 Min.
 
"Little Nicky" auf DVD bestellen
DVD:  33.30 EUR
  


 Kino-Start:
 22.02.2001

 DVD/Blu-ray-Start:
 01.01.2003

 Free-TV-Start:
 16.07.2004

"Little Nicky" - Handlung und Infos zum Film:


In der Hölle hallen die Schreie gequälter Seelen hallen durch die lodernden Flammen. Nur einer hört sie nicht: Little Nicky (Adam Sandler), der jüngste Sohn Satans, der in seinem Zimmer zu lauter Heavy-Metal-Musik Luftgitarre spielt und mit sich und der Unterwelt zufrieden ist - jedenfalls solange, wie ihn seine beiden ruppigen Brüder Adrian (Rhys Ifans) und Cassius (Tiny Lister) in Ruhe lassen und keine derben Scherze mit ihm treiben; wie damals, als Cassius ihm zum Spaß eine Schaufel ins Gesicht gehauen hat - weswegen Little Nicky heute so aussieht wie er eben aussieht. Er ist trotzdem der Lieblingssohn Satans (Harvey Keitel), und als der seine Sprösslinge zusammenruft, um die Herrschaft für die nächsten tausend Jahre zu klären, fürchtet Little Nicky schon, nun sei er an der Reihe; wo er doch - im Gegensatz zu seinen Brüdern - so gar keinen Spaß am Bösen hat.

Doch der Papa ist immer für Überraschungen gut, und so verkündet er, dass er selbst die Balance zwischen Himmel und Hölle am besten bewahren kann und seinen Thron für weitere tausend Jahre behalten will. Außer sich vor Wut und voller Ungeduld beschließen Adrian und Cassius hinter Satans Rücken, auf die Erde hinaufzusteigen, um dort ihr eigenes Schreckensreich zu errichten. Auch der unglückliche Torwächter (Kevin Nealon) kann die beiden nicht zurückhalten, was ihm den Zorn Satans einbringt. Denn durch den Ausbruch der Brüder ist das Tor zur Hölle eingefroren und es können keine weiteren Seelen mehr hinein . Die Macht des Teufels schwindet dadurch und er selbst beginnt sich allmählich aufzulösen - und das stört wiederum das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse und droht das Universum zum Bersten zu bringen.

Nun liegt die ganze Hoffnung bei Little Nicky. Der soll seinen Brüdern hinterher und sie in einem speziell dafür präparierten Flakon einfangen. Um seinen Dad zu helfen, macht Little Nicky sich auf den gefährlichen Weg in die Menschenwelt, genauer: nach New York City. Dort steigt er in der U-Bahn unter der Grand Central Station aus dem Boden empor und winkt verlegen den eigens für seine Ankunft eingeschalteten Lichtern, die da auf ihn zukommen. Dass das ein einfahrender Zug war, der ihn direkt zurück in die Hölle brachte, lernt er bei seinem nächsten Versuch von Mr. Beefy, einer sprechenden Bulldogge, der Little Nicky erwartet und ihm die Merkwürdigkeiten der Menschen erklären und bei der Suche nach den Brüdern helfen soll. Little Nicky versorgt sich erstmal mit dem, was er für angemessene menschliche Kleidung hält, und mietet bei dem verklemmten Spießer Todd (Allen Covert), der Hunde auf den Tod nicht ausstehen kann, ein Zimmer. Währenddessen haben sich Cassius und Adrian der Körper des Bürgermeisters (George Wallace) und Kardinals (Lewis Arquette) bemächtigt, um den New Yorkern die Sünde zu predigen und so viele Seelen wie möglich an sich zu reißen. Müde von der Suche schläft Little Nicky im Central Park ein, und durch sein Schnarchen hindurch dringt das in ihm schlummernde Böse als unheimliches Grollen durch den Park...

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.08.2002


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.708 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum