FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Million Dollar Baby - Plakat zum Film

MILLION DOLLAR BABY

("Million Dollar Baby")
(USA, 2004)

Regie: Clint Eastwood
Film-Länge: 137 Min.
 
"Million Dollar Baby" auf DVD bestellen
DVD:  12.49 EUR
"Million Dollar Baby" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  10.99 EUR
 


 Kino-Start:
 24.03.2005

 DVD/Blu-ray-Start:
 04.10.2005

 Pay-TV-Start:
 05.06.2006

 Free-TV-Start:
 25.02.2007

"Million Dollar Baby" - Handlung und Infos zum Film:


Frankie Dunn (Clint Eastwood) hat sein Leben lang im Ring verbracht – als Trainer und Manager hat er etliche legendäre Boxer betreut. Die entscheidende Regel, die er seinen Fightern beibringt, befolgt er auch selbst: Wichtiger als alles andere ist die eigene Deckung. Weil Frankie sehr darunter leidet, dass seine Tochter sich von ihm abgewendet hat, ist er schon seit vielen Jahren keine engere Beziehung mehr eingegangen.

Nur einer darf sich sein Freund nennen: Ex-Boxer Scrap (Morgan Freeman), der in Frankies Trainingscenter nach dem Rechten sieht und genau weiß, dass unter der harten Schale ein weicher Kern steckt: Seit 23 Jahren besucht Frankie fast täglich die heilige Messe und bittet um Vergebung, die ihm aber bisher nicht gewährt worden ist. Doch dann taucht Maggie Fitzgerald (Hilary Swank) in seinem Trainingscenter auf.

Maggie hat es nie leicht gehabt, aber sie besitzt etwas, was die wenigsten je erreichen: Sie weiß, was sie will, und sie geht jedes Risiko ein, um es zu bekommen. Maggies Leben ist ein ständiger Kampf, und sie bewährt sich täglich neu mit unbändigem Talent, unbeirrbarer Entschlossenheit und erstaunlicher Willenskraft. Mehr als alles andere wünscht sie sich jedoch, dass jemand an sie glaubt.

Aber gerade diese Verantwortung lehnt Frankie strikt ab – vom Risiko ganz zu schweigen. Er redet nicht um den heißen Brei herum: Maggie ist schon zu alt, und außerdem trainiert Frankie keine Frauen. Doch weil sie keine Wahl hat, lässt sie sich von seiner Ablehnung nicht abschrecken. Maggie ist nicht bereit, ihren Traum aufzugeben, vielleicht kann sie es einfach nicht. Jedenfalls trainiert sie täglich bis zum Umfallen, wobei nur Scrap ihr Mut macht. Schließlich lässt Frankie sich von ihrer Hartnäckigkeit erweichen und erklärt sich widerstrebend bereit, sie unter seine Fittiche zu nehmen.

Während die beiden sich gegenseitig abwechselnd anfeuern oder zur Weißglut bringen, merken sie bald, dass sie aus demselben Holz geschnitzt sind: Es gelingt ihnen, die schmerzliche Vergangenheit hinter sich zu lassen, und im Team wachsen sie endlich zu der Familie zusammen, die beide seit langem vermissen. Noch ahnen sie nicht, dass ihnen ein Kampf bevorsteht, der mehr Konzentration und Mut von ihnen verlangt, als sie sich vorstellen können…

Man kann vor Clint Eastwood nur den Hut ziehen. War er schon als Schauspieler gut, so blüht er als Regisseur mit jedem Film mehr auf. Mit "Million Dollar Baby" ist ihm ein Streifen gelungen, der als packender Sportfilm beginnt und als ergreifendes Drama endet. Dabei ist es eigentlich "nur" ein wunderschöner Liebesfilm.

Es ist die Geschichte der verlorenen Tochter, die den verlorenen Vater trifft; alles ohne große Action erzählt, selbst beim Boxen steht nicht der brutale Kampf im Vordergrund, sondern die Beziehung von Trainer und Schützling. Hilary Swank und Clint Eastwood spielen dieses Paar, das mehr voneinander abhängt, als es zunächst denkt, überzeugend. Dazu glänzt Morgan Freeman als "Hausmeister im Boxstall". Wenn er und Frankie sich Rededuelle liefern, amüsiert sich der Zuschauer königlich.


Die Redaktions-Wertung:100 %

     4 Oscar®s 2005:

  • Bester Film
  • Regie: Clint Eastwood
  • Hauptdarstellerin: Hilary Swank
  • Nebendarsteller: Morgan Freeman

Autor/Bearbeitung: Andreas Haaß, Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.802 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum