FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Rambo - Plakat zum Film

RAMBO

("First Blood")
(USA, 1982)

Regie: Ted Kotcheff
Film-Länge: 94 Min.
 
"Rambo" auf DVD bestellen
DVD:  7.73 EUR
"Rambo" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  6.49 EUR
 


 Kino-Start:
 06.01.1983

 DVD/Blu-ray-Start:
 17.11.2011

"Rambo" - Handlung und Infos zum Film:


Eigentlich streunt der Landstreicher John Rambo (Sylvester Stallone) nur durch ein kleines Dorf in der amerikanischen Provinz, weil er etwas zu essen sucht. Dabei fällt er jedoch dem Sheriff Teasle (Brian Dennehy) auf, der sein ästhetisches Empfinden offensichtlich schon aufgrund des Anblicks Rambos gestört sieht. Er bietet ihn an, ihn in seinem Wagen etwas mitzunehmen - mit dem Hintergedanken, dass er so denn die Stadt möglichst schnell verlässt. Aber als Rambo aussteigt kehrt er um. Zuviel für Teasle, der ihn spontan wegen Landstreicherei verhaftet und mit aufs Revier nimmt.

Und auch dort wird Rambo nicht gerade freundlich behandelt. Teasles Kollegen schikanieren ihn bereits während der Vernehmung. Unglücklicherweise wird er aufgrund der rüden "Behandlungsmethoden" immer wieder an die Qualen erinnert, die er während seiner Gefangenschaft im Vietnamkrieg erleben musste. Irgendwann wird es ihm zuviel: Rambo sieht rot und büchst aus. Er flieht in die Wälder, wo ihn Teasle und seine Männer mit allem, was sie haben, verfolgen. Mit einem simplen Stein "katapultiert" Rambo einen Hilfssheriff aus einem Hubschrauber und bemächtigt seines Gewehres. Von da an leistet der Vietnamveteran Rambo, der für seine Verdienste die Tapferkeitsmedaille erhielt, bewaffneten Widerstand...

Immerhin schaffte es Stallone, die Figur des "Rambo" in den täglichen Sprachgebrauch einzubringen, als Synonym für besonders gewalttätiges Handeln. Dies führte auf der anderen Seite aber auch dazu, dass der Film schnell in Verruf geriet und als "hyperbrutal" angesehen wurde - was allerdings übertrieben ist. Vielmehr zeichnet sich der Film über weite Teile durch langweilige, weil kaum zielgerichtete, recht stumpfsinnige Action aus. Der Erfolg dieses Films liegt aber auch daran, dass sich anscheinend viele mit der Person des Rambos solidarisieren können - eines Einzelkämpfers, der unschuldig in die Fänge der "Macht" gerät und "nur" versucht sich zu wehren. In seiner Ausgestaltung allerdings auch eine moralisch fragwürdige Ausrichtung...


Die Redaktions-Wertung:25 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 17.01.2004


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.655 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum