FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

R.E.D. 2 - Plakat zum Film

R.E.D. 2

("R.E.D. 2")
(USA, 2013)

Regie: Dean Parisot
Film-Länge: 116 Min.
 
"R.E.D. 2" auf DVD bestellen
DVD:  7.46 EUR
"R.E.D. 2" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  7.20 EUR
 


 Kino-Start:
 10.10.2013

 DVD/Blu-ray-Start:
 30.01.2014

 Pay-TV-Start:
 05.10.2014

 Free-TV-Start:
 04.10.2015

"R.E.D. 2" - Handlung und Infos zum Film:


Aus dem ersten Teil R.E.D. – Älter. Hörter. Besser" wissen wir: Frank Moses (Bruce Willis), CIA-Agent im Ruhestand, war früher für die ganz besonderen Spezialeinsätze zuständig: politisch heikle Operationen auf der ganzen Welt, die es offiziell nie gegeben hat. Deswegen weiß er viel, für einige hohe Regierungsbeamte zu viel. Am liebsten würden sie ihn loswerden, egal wie. Dabei übersehen sie, dass Frank ein durch und durch loyaler Knochen ist, der Geheimnisse niemals verraten würde. Nur wenn er in seiner Ruhe gestört wird, kann er richtig unangenehm werden. Viel unangenehmer, als seine Gegner das für möglich halten.

Die Fortsetzung beginnt mit einem Schock: Frank will nur rasch etwas Leckeres für den Grillabend mit seiner Freundin Sarah (Mary-Louise Parker) einkaufen, da hört er eine Stimme aus dem Supermarkt-Regal. Sein alter CIA-Weggefährte Marvin (John Malkovich) hat sich dahinter versteckt und warnt vor einer neuen Hetzjagd auf Frank: Er soll schnell abtauchen. Frank aber lächelt nur über den verrückten Kumpel – und hört wenig später eine Explosion. Marvins Auto wurde in die Luft gejagt. Frank ist schockiert.

Wenige Tage später steht er in der Kirche am offenen Sarg seines Freundes, sticht zum Test eine Nadel in dessen leblosen Körper, weil er es immer noch nicht glauben kann. Keine Reaktion. Mit stockenden Worten verabschiedet sich Trauerredner Frank, nicht ohne liebevoll daran zu erinnern, wie durchgeknallt Marvin immer gewesen war. Dann klappt der Sargdeckel zu.

Für Tränen bleibt keine Zeit. Vor der Kirche wird Frank von einem Haufen schwarz gekleideter Männer mit ausgebeulten Sakkos abgeführt und in ein CIA-Büro gebracht. Dort will ein schmieriger US-Geheimdienstler (Neal McDonough) den Ruheständler am liebsten sofort ins Jenseits ballern. Doch erst muss Frank verhört werden. Er scheint über Insiderwissen im Zusammenhang mit einer geheimen Superbombe zu verfügen, die vor 32 Jahren gebaut wurde und dann spurlos verschwand. Der Besitzer dieser Bombe wäre in der Lage, das Gleichgewicht der politischen Kräfte empfindlich zu stören.

Wer den erfahrenen Superprofi Frank in die Knie zwingen will, muss allerdings früher aufstehen. Natürlich bekommt das Verhörkommando nichts aus ihm raus. Mehr noch: In einem geeigneten Moment entkommt er, erledigt bis zum Ausgang ein Dutzend schwerbewaffnete Elitesoldaten und lässt das Ganze aussehen wie eine gymnastische Übung. Den letzten Gegner allerdings erledigt Marvin! Franks treuer Kumpel hat natürlich wieder alles vorausgesehen und mithilfe von Drogen nur den Toten gespielt, um aus der Schusslinie zu kommen.

Während Frank, seine Freundin Sarah und Marvin im Auto fliehen und überlegen, was zu tun ist, formieren sich mächtige Gegner. Im Pentagon holt sich der vor Wut schäumende US-Geheimdienstler die Carte Blanche für Franks Verfolgung. Als erstes engagiert er Han (Byung Hun Lee), den gefährlichsten Auftragskiller der Welt, genannt der Da Vinci des Todes, der überdies noch eine offene Rechnung mit Frank hat. Noch perfider ist das Angebot an die ehemalige MI6-Killerin Victoria (Helen Mirren), Frank zu erledigen. Victoria zählt seit Jahrzehnten zu Franks engsten Freunden, wie schon im ersten "R.E.D."-Film zu sehen war. Zum Glück bleibt sie loyal und informiert ihren langjährigen Kumpel per Telefon – während sie eines ihrer Opfer in der Badewanne mit Salzsäure übergießt.

Als erstes begeben sich die Freunde nach Paris, um dort über einen mysteriösen Spion namens "der Frosch" (David Thewlis), dessen Identität allerdings niemand kennt, mehr zu erfahren. Sie locken den Weinliebhaber mit einer Flasche Chateau d’Yquem von 1874 aus seiner Tarnung. Doch als der sich erkannt fühlt, schießt der Frosch um sich und flieht auf einem Motorrad. Es kommt zu einer halsbrecherischen Verfolgungsjagd quer durch Paris – allerdings ohne Ergebnis. Mithilfe von Franks Ex-Freundin, der plötzlich auftauchenden russischen Spionin Katja (Catherine Zeta-Jones) und ihren Verführungskünsten können die Freunde den Frosch doch noch stellen. Aber welches Spiel treibt Katja? Franks Freundin Sarah kann die ominöse Schöne vom ersten Moment an nicht leiden. Was Marvin zu einer Predigt über glückliche Beziehungen mit Geheimagenten verleitet: "Alles, was Frank braucht, ist killen, Sex und was zu essen", rät er Sarah.

Doch die sieht sich in ihrem Misstrauen bestätigt: Katja arbeitet auf eigene Rechnung, entführt Frank unter vollem Einsatz ihrer weiblichen Waffen, um Informationen über die Superbombe und ihren Erfinder zu bekommen. Kaum hat sich Frank befreit, muss er sich gegen einen Angriff des Auftragskillers Han zur Wehr setzen, wobei ganze Teile von Paris zu Bruch gehen.

Schließlich stellt sich heraus, dass der Erfinder der Superbombe, Edward Bailey (Anthony Hopkins), noch lebt. Er sitzt seit 32 Jahren im Londoner Hochsicherheitsgefängnis für geisteskranke Kriminelle. Mit einem Trick gelingt es den Freunden, ihn in seiner Zelle zu besuchen. Bailey ist hocherfreut und flieht mit seinen Besuchern nach Moskau, wo er die Bombe unter dem Kreml versteckt hat. Doch wohin die ungleiche Reisegesellschaft auch kommt, Han ist schon da. Diesmal muss ein kompletter Getränkeladen bei seinem Kung-Fu-Kampf gegen Frank dran glauben.

Durch einen geheimen Eingang gelangen Frank und seine Begleiter in ein Kellergewölbe unterm Kreml, wo Bailey sich an seiner selbstgebauten Bombe zu schaffen macht und auch Katja wieder auftaucht. Doch plötzlich stehen die Agenten im Ruhestand einem Feind gegenüber, der gefährlicher ist als alle, mit denen sie zuvor fertig geworden sind. Zudem ist das Leben von elf Millionen Menschen ernsthaft in Gefahr.

Wer spielt hier welches Spiel? Wer verfolgt welche Interessen? Auf welche Freunde kann Frank wirklich zählen, wenn er dem Schurken rechtzeitig das Handwerk legen will? Ein atemberaubender Showdown mit Verfolgungsjagden zu Lande, zu Wasser und in der Luft enthüllt die verblüffenden Antworten auf diese Fragen.

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 19.08.2013


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.708 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum