FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Robots - Plakat zum Film

ROBOTS

("Robots")
(USA, 2005)

Regie: Chris Wedge
Film-Länge: 90 Min.
 
"Robots" auf DVD bestellen
"Robots" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  8.49 EUR
 


 Kino-Start:
 17.03.2005

 DVD/Blu-ray-Start:
 06.08.2010

 Pay-TV-Start:
 01.10.2006

 Free-TV-Start:
 30.12.2007

"Robots" - Handlung und Infos zum Film:


Roboter sind auch nur Menschen - und bekommen deshalb natürlich ebenso Nachwuchs. Als Papa Copperbottom freudestrahlend nach Hause kommt, hält ihm seine Frau die freudige Nachricht entgegen: Das Paket mit den Roboterteilen ist angekommen. Jetzt heißt es nur noch kräftig pressen, schrauben und ölen - und fertig ist der kleine Rodney. Die Familie wohnt auf dem Lande und der Vater arbeitet als Tellerwäscher in einem Restaurant, da bleibt nicht viel Geld am Ende des Monats übrig. Und so muss Rodney, der kräftig wächst und gedeiht, immer wieder die alten Schrauben, Rohre, Stangen - kurz: die Klamotten seiner Vetter und Cousinen auftragen.

Nach der Schulzeit hat de erfinderische Rodney nur ein Ziel: Er will in die große Stadt, nach Robot-City und da zu Mister Bigweld. Dieser ist der größte (und rundeste) Roboter der Welt - und ein ganz lieber dazu. Die Tore seines Konzerns sind immer offen - besonders für junge Erfinder und deren Ideen. Deshalb soll Mr. Bigweld auch Rodneys selbst entwickelten Spülhelfer begutachten. Nach seiner Ankunft macht er direkt Bekanntschaft mit dem achterbahnähnlichen Transportsystem und Fender, einem roten Roboter, der gerade noch so als wandelndes Altteilelager durchgeht. Von ihm muss er erfahren, dass Mister Bigweld verschwunden ist und die Tage der "alten" Roboter gezählt sind. Chrom-glänzende Upgrades sind der neueste Schrei. Wer die sich nicht leisten kann, landet in der Schrottpresse. Doch mit der Hilfe von Fender, dessen Schwester und weiterem skurrilem Altmetall will Rodney sich auf die Suche nach Bigweld machen.

Wenn Sie ins Kino gehen, nehmen Sie ein Taschentuch mit, denn Sie werden Tränen lachen. "Robots" ist ein Film, der der ganzen Familie Spaß macht. Es sind genügend Gags für Jung und Alt versteckt. Während die Jüngeren über die verrückten Erfindungen, die lustig aussehenden Roboter und das atemberaubende Transportsystem staunen, amüsieren sich die Älteren eher über die kleinen Details. Beispielsweise wenn Baby Rodney aus voller Kehle schreit und Papa Copperbottom einfach den Lautstärkeregler runter dreht.

Dieser Film ist mit viel Liebe zum Detail gestaltet worden. Die Roboter und die ländlichen Gegenden sehen aus, wie in den 1950er oder 1960er Jahren, Robot-City dagegen wie eine Zukunftsstadt. Und einen netten Gag gibt's im Abspann dieses Films der "Ice Age"-Macher. Da läuft der Nummer-1-Hit "From Zero To Hero" von Sarah Connor. Trickfilmfans müssen da unweigerlich Schmunzeln. Denn schließlich ist der Song im Original einer der zentralen Nummern aus dem Film "Hercules" - und der kam aus dem Hause "Disney".


Die Redaktions-Wertung:90 %

Autor/Bearbeitung: Andreas Haaß

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.986 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum