FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Shrek - Der tollkühne Held - Plakat zum Film

SHREK - DER TOLLKüHNE HELD

("Shrek")
(USA, 2001)

Regie: Andrew Adamson, Vicky Jenson
Film-Länge: 86 Min.
 
"Shrek - Der tollkühne Held" auf DVD bestellen
DVD:  13.97 EUR
"Shrek - Der tollkühne Held" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  57.95 EUR
 


 Kino-Start:
 05.07.2001

 DVD/Blu-ray-Start:
 24.11.2011

 Pay-TV-Start:
 01.12.2002

 Free-TV-Start:
 31.05.2004

"Shrek - Der tollkühne Held" - Handlung und Infos zum Film:


Es war einmal in einem dunklen Sumpf. Der von den Menschen verachtete und gefürchtete Oger Shrek lebt glücklich und zufrieden. Er kann mit Matsch duschen, so viel furzen, wie er will und sich mit Märchengeschichten den Hintern abwischen. Doch eines Tages ändert sich alles. Ein sprechender Esel läuft Shrek über den Weg. Er ist gerade auf der Flucht vor den Soldaten des bösen Lord Farquaad. Dieser will nämlich alle Fabelwesen einfangen und festsetzen; die sieben Zwerge und Pinocchio mussten schon dran glauben. Das ist auch der Grund, weshalb plötzlich sämtliche übrig gebliebenen Fabelwesen Zuflucht in Shreks Sumpf suchen.

Das wird selbst dem grünsten Oger zu viel. Er will sich bei Farquaad beschweren. Dabei gerät er in einen gladiator-haften Wettbewerb und qualifiziert sich als potenzieller Retter der Prinzessin Fiona. Die will der Lord nämlich heiraten, um endlich König zu werden. Das Problem dabei: Die Prinzessin wird in dem höchsten Turm eines abgelegenen Schlosses festgehalten und von einem großen, feuerspeienden Drachen bewacht. Doch Shrek und seinem Plapperesel gelingt die Befreiung von Fiona.

Während die Prinzessin zunächst an die Rettung durch ihren Märchenprinzen glaubt, ist sie dann doch nicht so begeistert, als die Shrek in voller Grünheit sieht. So hatte sie sich ihren zukünftigen Traumprinzen nun wirklich nicht vorgestellt. Aber auf dem Weg zurück zu Lord Farquaad stellen Shrek und Fiona fest, dass sie vieles gemeinsam haben und sich trotz ihres grundverschiedenen Aussehens gut verstehen - und dass sich hinter einem gewöhnlichen Oger und einer schönen Prinzessin wahre Helden und dunkle Geheimnisse verbergen können...

Nach "Der Prinz von Ägypten" und "Der Weg nach El Dorado" ist "Shrek - Ein tollkühner Held" nach einem Kinderbuch von William Steig der dritte Zeichentrickfilm aus Steven Spielbergs "DreamWorks"-Studios. Für die Synchronstimmen konnte man vor allem im Original wieder auf prominente Namen wie Eddie Murphy (als ständig redender Esel), Cameron Diaz (Fiona) oder Mike Myers in der Titelrolle bauen. In der deutschen Version greifen u.a. Sascha Hehn, Esther Schweins und Rufus Beck in die Stimmbänder...

Natürlich ist der Film eine interne Abrechnung mit Disney-Boss Michael Eisner. Der warf vor Jahren seinen Vize und jetzigen "Dreamworks"-Boss Jeffrey Katzenberg aus dem Mäusereich. Nicht ganz zufällig ist der böse Lord Eisner sehr ähnlich. Außerdem mangelt es nicht an Seitenhieben auf die "Disney"-Filme. Von vielen Kritikern wird der Streifen als der bisher beste Zeichentrickfilm bezeichnet, den es je gab. Dabei wird leider häufig außer Acht gelassen, dass "Shrek - Der tollkühne Held" nie ohne die "Disney"-Flme hätte entstehen können. Somit beweißt er vielmehr, dass der eine ohne den anderen nicht oder lange nicht so gut auf dem Markt bestehen könnte. Und das kann eigentlich für künftige Projekte nur gut sein.


Die Redaktions-Wertung:75 %

     1 Oscar® 2002:

  • Bester Animationsfilm

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher, Andreas Haaß

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2019 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2019 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.028 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum