FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

WinneToons - Die Legende vom Schatz im Silbersee - Plakat zum Film

WINNETOONS - DIE LEGENDE VOM SCHATZ IM SILBERSEE

(D, 2009)

Regie: Gert Ludewig
Film-Länge: 75 Min.
 
"WinneToons - Die Legende vom Schatz im Silbersee" auf DVD bestellen
DVD:  8.95 EUR
  


 Kino-Start:
 16.04.2009

 DVD/Blu-ray-Start:
 09.12.2010

"WinneToons - Die Legende vom Schatz im Silbersee" - Handlung und Infos zum Film:


New York 1869: Der Vater des jungen Bobby ist schwerkrank, hat aber noch genügend Kraft, seinem Sohn von den Einzelheiten einer legendären Schatzkammer zu berichten, deren Lageplan er besitzt. In der Legende geht es um den Schatz im Silbersee: Als der spanische Konquistador Hernán Cortés im 16. Jahrhundert das Aztekenreich überfiel, versuchte er Montezumas unermesslichen Goldschatz zu rauben. Doch der Aztekenherrscher wusste dies zu verhindern und verwahrte den Schatz in einem unterirdischen Verlies, das sich nur mithilfe eines Amuletts und der vier Zauberwörter „Wasser – Wind – Erde – Feuer“ öffnen lässt.

Bobby träumt davon, gemeinsam mit seinem Vater auf Schatzsuche zu gehen, doch als dieser plötzlich stirbt, lässt er seinen Sohn alleine zurück. Bobby soll ins Waisenhaus eingewiesen werden. Weil dort aber sein bester Freund, die zahme Ratte Winchester, nicht willkommen ist, flieht Bobby und springt auf einen Zug Richtung Westen.

Arizona ist zu dieser Zeit noch der Jagdgrund der Apachen, die von ihrem tapferen Häuptling Winnetou angeführt werden. Seine schöne Schwester Nscho-Tschi macht dem Häuptling Sorgen, weil sie so gar nicht dem traditionellen Ideal einer Squaw entspricht: Sie will weder nähen noch kochen, sondern lieber jagen lernen wie die männlichen Krieger. Das geht beinahe schief, als sie von einer wütenden Büffelherde fast überrannt wird. Im letzten Moment wird sie von Winnetous Blutsbruder Old Shatterhand gerettet – er arbeitet derzeit für die Gesellschaft, die eine Eisenbahnlinie durch die Wüste baut.

Doch nicht nur die Eisenbahn bringt Unruhe ins Land der Apachen, sondern auch eine Bande von Desperados unter der Führung des skrupellosen Colonel Brinkley, der der Eisenbahngesellschaft durch seine Zugüberfälle große Verluste zufügt: Ständig steigt der Preis, der auf Brinkleys Kopf ausgesetzt ist. Außerdem ist die Kavallerie der US-Army unter General Drews alarmiert, um Jagd auf die Banditen zu machen. Zum Glück gibt es auch Weiße, die in Frieden mit den Indianern zusammenleben möchten – zu ihnen zählt der erfahrene, verschmitzte Westmann Sam Hawkens, der sich gern als Old Shatterhands Lehrmeister sieht, und die lustigen Freunde Hobble Frank und Tante Droll.

Old Shatterhand und der General entwickeln eine Strategie, um an Brinkley heranzukommen: Old Shatterhand will sich in die Bande einschleusen. Damit er als Bandit glaubhaft wirkt, wird er zur Tarnung von der Eisenbahngesellschaft öffentlich bezichtigt, Lohngelder veruntreut zu haben – er flieht aus der Stadt und vertraut darauf, dass er jetzt für Brinkley einen wertvollen Komplizen abgeben könnte. Tatsächlich hat Brinkleys einfältiger Neffe Jake die heftige Auseinandersetzung im Saloon belauscht, und schon am gleichen Abend schlägt Brinkley Old Shatterhand vor, Stellvertreter des Bandenchefs zu werden. Denn Old Shatterhand weiß, an welchen Tagen die Züge mit den Goldtransporten von Kansas City abfahren.

Vor dem geplanten Überfall steigt Old Shatterhand in den Zug, wo er Bobby kennen lernt. Brinkley traut Old Shatterhand jedoch nicht ganz und überfällt den Zug schon vor dem vereinbarten Zeitpunkt, sodass die alarmierten Truppen am falschen Ort warten. Die Lokomotive explodiert, der Zug entgleist, Old Shatterhand macht gute Miene und fesselt die Wachen pro forma, um nicht seine eigene Tarnung zu riskieren. Nicht nur die Kiste mit dem Gold rauben die Desperados, sondern auch die Wertsachen der Reisenden. Während des wilden Feuergefechts flieht Bobby aus dem Zug und verliert dabei die Schatzkarte, die Jake an sich nimmt, ohne ihre Bedeutung zu erkennen. Bobby irrt allein durch die rote Felswüste und wird von einem Honig suchenden Bären überrascht. Zum Glück ist dieser Bär die legendäre „Große Kralle“, an der die unerschrockene Nscho-Tschi ihren Mut beweisen will: Sie ist dem Bär schon lange auf der Spur, vertreibt ihn jetzt mit ihren Pfeilen und rettet so Bobbys Leben.

Inzwischen haben die Banditen die Goldkiste aufgebrochen – sie enthält nur wertlose Hufeisen! Gleichzeitig und erst jetzt werden sie aber auch auf die von Jake geraubte Schatzkarte aufmerksam – der Mexikaner Diablo, der zur Bande gehört, schätzt ihren ungeheuren Wert sofort richtig ein, denn er kennt die Legende von Montezumas Gold sehr genau. Zur selben Zeit erzählt Bobby Nscho-Tschi am Lagerfeuer von seiner Schatzsuche und entdeckt, dass die Indianerin genau jenes Amulett um den Hals trägt, dass im Schatzplan beschrieben wird: Nscho-Tschi hat es von ihrer Großmutter Weiße Feder geerbt – deren Aufgabe war es viele Jahre lang, das Geheimnis des Schatzes zu bewahren.

Gemeinsam suchen Nscho-Tschi und Bobby nach der verschollenen Schatzkarte und stoßen dabei auf das Wüstenquartier von Brinkleys Bande. Mithilfe der flinken Ratte Winchester versuchen sie nachts die Karte zu stehlen. Doch Winchester hat Hunger und handelt dadurch leichtsinnig – Brinkley wacht auf, es kommt zu einem chaotischen Tumult, bei dem die Karte ins Herdfeuer fällt und verbrennt. Bobby und Nscho-Tschi werden gefangen, und Bobby macht den großen Fehler zuzugeben, dass Old Shatterhand sein Freund ist und nach wie vor auf der Seite der Eisenbahngesellschaft steht. Sofort befiehlt der misstrauische Brinkley, Old Shatterhand zu fesseln – er will den Verräter hängen lassen.

Winnetou kommt seinem Freund im letzten Moment zu Hilfe, aber die Banditen lassen sich nicht in die Flucht schlagen. Bobby und Nscho-Tschi bleiben in Brinkleys Gewalt, während Winnetou und Old Shatterhand mit einem todesmutigen Sprung in den reißenden Fluss tief im Canyon entkommen.

Da allein Bobby die Details der verbrannten Schatzkarte kennt, ist er nun gezwungen, die Banditen zum Silbersee führen. Die Desperados werden von Winnetou und Old Shatterhand verfolgt, und auch Sam Hawkens weiß als erfahrener Spurenleser, in welche Richtung Brinkley und seine Bande unterwegs ist; Sam folgt ihnen mit den Soldaten.

Die Schatzhöhle befindet sich in einem totenkopfartigen Berg auf einer Insel mitten im Silbersee. Die Banditen bauen ein Floß und setzen mit Bobby und Nscho-Tschi über. Weil Bobby sich genau an die Beschreibung erinnert, gelangen die Schatzsucher durch Höhlen und verwinkelte Gänge schließlich bis vor die Schatzkammer. Wird Bobby die durch ihr uraltes Geheimnis gesicherte Tür zu Montezumas Schatz öffnen können? Werden Winnetou und Old Shatterhand rechtzeitig eintreffen, um ihren Freunden beizustehen? Sollte Brinkley durch den Schatz etwa zum reichsten und mächtigsten Mann der Welt werden? Oder wird Montezuma die kochende Lava im Innern des Berges entfesseln, um sich auch noch nach 400 Jahren an seinen Widersachern zu rächen…?

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 30.03.2009


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.573 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum