FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Zehn Dinge, die ich an dir hasse - Plakat zum Film

ZEHN DINGE, DIE ICH AN DIR HASSE

("Ten Things I Hate About You")
(USA, 1999)

Regie: Gil Junger
Film-Länge: 97 Min.
 
"Zehn Dinge, die ich an dir hasse" auf DVD bestellen
DVD:  7.99 EUR
"Zehn Dinge, die ich an dir hasse" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  9.99 EUR
 


 Kino-Start:
 21.10.1999

 DVD/Blu-ray-Start:
 20.02.2014

 Pay-TV-Start:
 02.06.2001

 Free-TV-Start:
 02.06.2002

"Zehn Dinge, die ich an dir hasse" - Handlung und Infos zum Film:


Bianca Stratford (Larisa Oleynik) ist die heißeste Braut an der Padula High School. Jeder Junge würde gerne mal mit ihr ausgehen und sie selbst besonders gerne mit Joey (Andrew Keegan), ihrem männlichen Gegenstück, zumindest optisch. Doch Biancas Vater hat eine eiserne Regel aufgestellt: Bianca darf nur zu einem Rendezvous, wenn auch ihre ältere Schwester Kat (Julia Stiles) ein Date hat. Das dumme an der Regel: Kat ist eine Einzelgängerin, gibt nichts auf ihr Aussehen und hasst Jungs und mindestens noch neun weitere Dinge.

Doch Rettung naht: Cameron (Joseph Gordon-Levitt), ein ziemlich netter und vernünftiger Kerl, der sich auch in Bianca verliebt hat, bietet ihr einen Deal an: Wenn er ihr ein Date für Kat besorgt, soll sie mit ihm ausgehen. Bianca willigt ein, und so wird schließlich Patrick Verona (Heath Ledger), ebenfalls ein Einzelgänger, für Geld angeheuert, mit Kat zu flirten. Bald schon wird aus dem Job allerdings richtige Liebe, nur - wie erklärt man Kat die Sache mit dem Geld? Und was passiert, wenn Cameron merkt, dass Bianca nicht mit ihm, sondern mit Joey ausgegangen ist?

Fragen und Probleme, die die jungen Leute ganz schon beschäftigen und auf Trab halten. Der Film hält genau das, was man erwartet. Es ist eine High-School-Komödie, mit hübschen Schauspielern, Problemen und Nöten und natürlich einem Happy End. Shakespeares "Der Widerspenstigen Zähmung" stand Pate für diese Liebesromanze, die noch mal ein paar Sonnenstrahlen auf die herbstliche (Liebes-)Seele bringt. Leider wirken in der deutschen Synchronisation viele der Dialoge nicht besonders witzig. Und wer sich den Abspann ansieht, fragt sich dann doch, was da alles rauschgeschnitten worden ist.


Die Redaktions-Wertung:50 %

Autor/Bearbeitung: Andreas Haaß

Update: 05.11.2005


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.564 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum