FILMOGRAPHIE
DAVID MAMET (REGISSEUR)

3Filme in der Moviemaster®-Datenbank
1987:
Haus der Spiele
("House Of Games")
(USA)
mit Lindsay Crouse, Joe Mantegna
 
Regie: David Mamet
 
Länge: 101 Min.

Auch Psychologen müssen manchmal ihre Lektion(en) lernen - das muss Margaret Ford (Lindsay Crouse) erfahren, als ein Patient ihr von seiner Spielsucht erzählt. Ein Spieler namens Mike (Joe Mantegna) habe einen Schuldschein von ihm, mit der er den jungen Mann in den Ruin stürzen könnte. Um das zu verhindern, begibt sich Margaret in die Höhle des Löwen und sitzt bald selbst mit Mike am Spieltisch. Der hat ihr nämlich versprochen, besagten Schuldschein zu vernichten, wenn Margaret ihm einen kleinen...

Die Redaktions-Wertung:45 %

  DVD:  4.38 EUR
1999:
The Winslow Boy
("The Winslow Boy")
(USA)
mit Nigel Hawthorne, Jeremy Northam
 
Regie: David Mamet
 
Länge: 110 Min.

Wie macht man aus einer Mücke einen Elefanten? Ein gelungenes Beispiel hierfür lieferte die Familie Winslow im England des Jahre 1912, als der 14-jährige Spross Ronnie (Guy Edwards) kurz vor Weihnachten aus dem Internat der Navy fliegt: Unehrenhaft entlassen, weil er eine Postanweisung im Wert von 5 Schilling gestohlen haben soll. Er beteuert zwar seine Unschuld, aber das spielt für seinen Vater Arthur (Nigel Hawthorne) eigentlich schon gar keine Rolle mehr - für ihn ist es eine Frage der Ehre. ...

Die Redaktions-Wertung:70 %

  DVD:  19.00 EUR

2001:
Heist - Der letzte Coup
("Heist")
(USA)
mit Gene Hackman, Rebecca Pidgeon
 
Regie: David Mamet
 
Länge: 107 Min.

Um neun Uhr erschüttert eine Explosion die noch ruhige Geschäftsstraße - ein Ablenkungsmanöver. Joe Moore (Gene Hackman) und sein Partner Bobby Blane (Delroy Lindo) brechen währenddessen unbeobachtet die Tür eines Juweliergeschäfts auf. Sie erwarten keinen Widerstand der Angestellten, weil Joes Frau Fran (Rebecca Pidgeon) sich zuvor als Angestellte eines Coffee-Shops getarnt und die morgendlichen Kaffeebecher der Juwelier-Mitarbeiter mit einem starken Betäubungsmittel "gewürzt" hat. Doch Joes pr...

Die Redaktions-Wertung:70 %

  DVD:  16.99 EUR

© 1996 - 2021 moviemaster.de

 
Stand: 20.10.2021


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.5; © 2002 - 2021 by Frank Ehrlacher