FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Coach Carter - Plakat zum Film

COACH CARTER

("Coach Carter")
(USA, 2004)

Regie: Thomas Carter
Film-Länge: 136 Min.
 
"Coach Carter" auf DVD bestellen
DVD:  4.99 EUR
  


 Kino-Start:
 07.04.2005

 DVD/Blu-ray-Start:
 08.09.2005

 Pay-TV-Start:
 30.10.2006

 Free-TV-Start:
 09.02.2008

"Coach Carter" - Handlung und Infos zum Film:


Ken Carter (Samuel L. Jackson) kommt in seinen Heimatort Richmond zurück, um an seiner früheren Schule als Basketballtrainer der "Richmond Oilers" zu arbeiten. "Eigentlich" wollte er ja ganz aufhören und mehr Zeit seiner Familie und seiner Frau Tonya (Debbi Morgan) widmen – aber es soll ja nur für ein halbes Jahr sein und irgendwie fühlt er sich auch an der Ehre gepackt, war er doch früher einmal einer der erfolgreichsten Sportler dieser Schule.

Allerdings findet er katastrophale Zustände vor – ein Team von aggressiven Verlierertypen, die eher im Knast landen als den Schulabschluss zu schaffen wie Timo (Rick Gonzalez). Oder Kenyon (Rob Brown), der einer der "Stars" des Teams ist, aber lieber vor seinen Kollegen und seiner Freundin Kyra (Ashanti) brilliert, als zu trainieren oder für die Schule zu lernen. Das soll nun anders werden: Carter verlangt nicht nur Liegestützen und Laufsprints, sondern auch gute schulische Leistungen. Wer in der Mannschaft spielen will, muss sich verpflichten, einen Notenmindestdurchschnitt zu erlangen – und das sogar schriftlich.

Sein Sohn Damien (Robert Ri'chard), der unbedingt in diesem Team spielen will, sowie die anderen Rebellen murren – bis sie zum ersten Mal siegen. Und es bleibt nicht bei dem einen Mal – die "Oilers" entwickeln sich zum Überraschungsteam der Saison. Aber als Coach Carter feststellen muss, dass die Noten seiner Schützlinge alles andere als zufrieden stellend sind, sagt er mitten in der Saison ein wichtiges Spiel ab und verschließt die Trainingshalle. Das bringt die Schüler, deren Eltern sowie auch die Schulleiterin Garrison (Denise Dowse) in Rage und führt zu einer Grundsatzdiskussion, was wichtiger ist: Schulische Leistungen oder Erfolg im Sport…

Wäre "Coach Carter" – der übrigens auf einer wahren Geschichte basiert – 30 Jahre früher gedreht worden, wäre er sicherlich recht originell gewesen. Aber da es gerade in den letzten Jahren doch einige Sportlerfilme gab, in denen es "Loser" zum Star gebracht haben und den amerikanischen Traum wahr werden ließen, muss man sich fragen, was "Coach Carter" mehr bietet. Das Ergebnis ist ernüchternd: Außer einem immer präsenten Samuel L. Jackson, dem man seine hehren Ideale jederzeit abnimmt, leider nicht viel. So macht es zwar Spaß, der Erfolgsstory zuzuschauen – man hätte aber auch fast beliebig zu einem anderen Sportfilm greifen können…


Die Redaktions-Wertung:60 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 05.12.2006


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.708 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum