FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

End Of Days - Nacht ohne Morgen - Plakat zum Film

END OF DAYS - NACHT OHNE MORGEN

("End Of Days")
(USA, 1999)

Regie: Peter Hyams
Film-Länge: 123 Min.
 
"End Of Days - Nacht ohne Morgen" auf DVD bestellen
DVD:  7.99 EUR
  


 Kino-Start:
 02.12.1999

 DVD/Blu-ray-Start:
 11.07.2002

 Pay-TV-Start:
 01.07.2001

 Free-TV-Start:
 29.12.2002

"End Of Days - Nacht ohne Morgen" - Handlung und Infos zum Film:


Der Satan (Gabriel Byrne) ist schon ein vorausschauendes Wesen: Bereits 20 Jahre vor dem Jahrtausendwechsel hat er auf der Erde ein Weibchen für sich erschaffen lassen, dass er nun, Ende des Jahres 1999, wenn er eigenpersönlich auf die Erde hinab kommt, in Beschlag nehmen will um mit ihm, das "Millennium-Baby" zu zeugen; ein Kind, das ihm die Weltherrschaft sichern soll. Die passende Frau dazu ist Christine York (Robin Tunney) und die sucht er nun, bevor es an Sylvester Zwölf schlägt.

Jericho Cane (Arnold Schwarzenegger) trägt da wesentlich irdischere Züge: Er war ein Elite-Cop der New Yorker Polizei, ehe seine Frau und sein Kind einem Verbrechen zum Opfer fielen, das auch er nicht verhindern konnte. Cane zog sich zurück, verfiel dem Alkohol und jobbt nun als Nachtwächter. Als Cane von den mysteriösen Vorahnungen hört, die Christine seit einiger Zeit befallen, will er zunächst von alledem nichts wissen und erst sehr spät wahr haben, dass er offensichtlich der einzige ist, der die Welt noch retten kann...

Drei Jahre ließ "Arnie" seit seinem letzten Actioner "Eraser" verstreichen, ehe er sich wieder auf sein Lieblingsterrain begab. Der Film stand ebenfalls unter schlechten Vorzeichen, war als Regisseur doch zunächst der Frankfurter Video-Clip-Spezialist Marcus Nispel fest gebucht, der aber wegen völlig überzogener Forderungen aus der Produktion katapultiert wurde. Ein riskanter Schritt, musste der Streifen doch so rechtzeitig fertig gestellt werden, dass er vor Ende 1999 in die Kinos kommen konnte. So weckte er auch große Erwartungen, wollte er doch die apokalyptischen Ängste zum (vermeintlichen) Ende des Millenniums schüren. Leider kann er diese hochgesteckten Erwartungen nicht ganz halten - es gibt zwar einige Actionszenen, die Spannung kommt aber insgesamt etwas zu kurz, zu sehr werden die Msytery-Elemente ausgereizt.


Die Redaktions-Wertung:50 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 21.02.2007


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2018 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.3; © 2002 - 2018 by Frank Ehrlacher

   powered by
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(8.708 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Specials
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum