FilmstreifenFilm - InfoFilmstreifen

Toy Story 2 - Plakat zum Film

TOY STORY 2

("Toy Story 2")
(USA, 1999)

Regie: John Lasseter, Ash Brannon, Lee Unkrich
Film-Länge: 93 Min.
 
"Toy Story 2" auf DVD bestellen
DVD:  12.41 EUR
"Toy Story 2" auf Blu Ray bestellen
Blu-ray:  9.97 EUR
 


 Kino-Start:
 03.02.2000

 DVD/Blu-ray-Start:
 11.03.2010

 Pay-TV-Start:
 31.03.2002

 Free-TV-Start:
 30.12.2004

"Toy Story 2" - Handlung und Infos zum Film:


Im Kinderzimmer des kleinen Andy ist wieder einmal der Hund - und damit ist nicht nur der kleine Kläffer Buster gemeint - los: Bei einer kleinen Rangelei erleidet Cowboy Woody einen Riss an seinem Arm. "Spielzeug hält nicht ewig" meint die Mutter und Woody sieht sich im Geiste schon auf dem nächsten Flohmarkt. Zwar hat er noch einmal Glück, aber als er versucht ein anderes Spielzeug aus der Auslage für 25 Cent zu befreien, fällt er dem Spielzeugsammler Al Barns auf, der in ihm ein wertvolles Sammlerstück erkennt und es - mangels Verkäuflichkeit - kurzerhand stiehlt.

Die anderen Spielzeuge um Weltraumheld Buzz Lightyear, die das ganze mit dem Fernglas verfolgen, sind außer sich und machen sich auf die Reise, den Freund zu retten. Der ist derweil in seinem neuen Domizil angekommen und erfährt den Grund der Entführung: In den 1950er Jahren war er zusammen mit seiner "Freundin" Jesse und dem Griesgram "Stinke-Pete" der Held der TV-Serie "Woody's Roundup". Barns hat eine umfangreiche Sammlung zur Serie, an der ein japanisches Museum interessiert ist - allerdings nur mit einem Original-"Woody". Jesse und Pete sind hellauf begeistert über Woodys Erscheinen, bietet er ihnen doch die Chance, endlich aus der Kiste genommen zu werden und im Museum Beachtung zu finden. Als Buzz und Co. dann Woodys neues Zuhause stürmen, hat der Probleme, sich zwischen alten und neuen Freunden zu entscheiden...

Nur selten ist ein Fortsetzung besser als das Original. Den "Pixar"-Studios, Macher der "Toy Story", ist es allerdings gelungen, in allen Bereichen noch einen draufzusetzen: Das Drehbuch ist witziger als das Original (mit einigen Anspielungen auf andere Filme, z.B. die "Star Wars"-Saga, vielleicht auch noch ein Stück erwachsener), die einzelnen Spielzeugfiguren bekommen ein unverwechselbares Profil, die Animation ist noch ein Stück ausgereifter - und auch der wieder von Randy Newman komponierte Soundtrack hat ein absolutes Highlight, das traurige Lied des Cowgirls "Jesse", im Original interpretiert von Sarah McLachlan. So ist aber auch der ganze Streifen ein "Highlight" - wieder mal für jung und alt. Die "Toy Story" geht weiter: Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter - denn auch bis zum Ende des Abspanns sollte man sitzen bleiben, gibt es dort doch wieder die schon vom "großen Krabbeln" bekannten Outtakes.


Die Redaktions-Wertung:95 %

Autor/Bearbeitung: Frank Ehrlacher

Update: 31.01.2019


Alle Preisangaben ohne Gewähr, Stand: n.n.

 
© 1996 - 2020 moviemaster.de

Technische Realisation: "PHP Movie Script" 9.4.2; © 2002 - 2020 by Frank Ehrlacher

   
   Moviemaster Logo

Anzeige


Filmtitel suchen
(9.194 Filme/DVDs)   

Person suchen
Neu im Kino
Neu auf DVD / Blu-ray
Neu im Pay-TV
Neu im TV
Film-Lexikon
Alle OSCAR®-Gewinner
Film-Suchmaschine
Film-Charts
Impressum